Gruppenfoto am großen Lagertor
Gruppenfoto am großen Lagertor

Groß angekündigt, groß erlebt! Viertausend Pfadfinder auf wenig Platz zusammen und Stamm Artus mit neun finnischen Gästen mitten dabei. Wir erlebten den Bergpark und die Kasseler Berge auf der Wanderung zum Zeltplatz, begleitet vom Hessischen Rundfunk, dessen Kamerawagen wir als erstes Highlight schon auf der Vorfahrt aus den Tiefen des Caldener Wald schieben durften. Neun Finnen aus Pielavedeltä holten wir nachts vom Bahnhof Wilhelmshöhe ab um sie in unserem Stamm willkommen zu heißen und für zehn Tage unsere Gäste nennen zu dürfen.

Das imposante Lagertor in Immenhausen zeigt sich als überdimensionales W – verziert mit Kohtenplanen und dem von unserem Stamm entworfenen Lagerlogo, der Europakohte. Wir betreten den noch leergefegten Lagerplatz, doch in wenigen Stunden entsteht eine Stadt mit Infrastruktur, Cafés, Einkaufsläden und einem echten Lagerleben. Lieder und Gitarrenakkorde schwingen über den Platz und erzeugen eine für uns alle sicher und wohltuende Atomsphäre, die sich wie eine Kuppel über den Platz erhebt und uns in eine andere Welt, fern von Internet, der Schule und dem Stress des Alltages katapultiert.

Die Erinnerungen an das Programm, die Lagerbauten und Raus!-Tage verbinden sich zu einem Matsch aus gelebter Zeit. Zurück bleibt ein Gefühl von Freiheit und Freude – selbst die einzelnen Tage lassen sich nicht mehr trennen – und nach einer gewissen Zeit begannen alle die Zelt wieder einzupacken und in den Alltag zurückzukehren.

Das Lagerlogo - als "ArtAttack Riesenbild"
Das Lagerlogo – als „ArtAttack Riesenbild“

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *